Zur Startseite
logo svkt
 
 

Kinderfasnacht 2007

in der Turnhalle im Schulhaus Wagen

Kunterbuntes Treiben an der Kinderfasnacht Wagen Anlässlich der Dorffasnacht in Wagen wurde auch den Kindern die Gelegenheit geboten, sich in allerlei bunte Kostüme zu werfen. Wenn es nach den kleinen Verwandlungskünstlern ginge, könnte es wohl das ganze Jahr hindurch so weitergehen, denn kaum ein Anlass entspricht mehr der kindlichen Seele, als die Fasnacht.

kinderfasnacht 2007

Bei den Mädchen standen Engel, Prinzessinnen und Schmetterlinge hoch im Kurs.
(Bild: mw)

Die Verantwortlichen des OK Dorffasnacht Wagen stellten am vergangenen Samstag, 10. Februar für die Kinderfasnacht in der Turnhalle Wagen ein abwechslungsreiches Programm zusammen, bei dem sie von den Jugendlichen von der Jungwacht-Blauring Wagen unterstützt wurden, die in die Rolle von eigentlichen Partyanimatoren schlüpften.

«Jedes Mal ein Riesengaudi»

Und so marschierten sie ab 16 Uhr ein: Cowboys und Indianer, Prinzessinen und Hexen, Engel und Piraten, Obelix und Zorro. Während sich die Erwachsenen gemütlich an die Festbänke setzen und am bunten Treiben erfreuen konnten, hielt es die kleinen Verwandlungskünstler natürlich nicht auf den Sitzen. Partymusik dröhnte aus den Lautsprechern und die eigens für den Anlass installierte Rutschbahn lud zu akrobatischen und temporeichen Fahrten ein.
Die Jugendlichen von der Jungwacht-Blauring übernahmen bis 19.30 Uhr die Animation. «Es ist auch für uns jedes Mal ein Riesengaudi», war zu hören und trotz des Altersunterschiedes sah man ihnen an, dass sie sichtlich Spass an den 'Kleinen' hatten. Und sie wussten genau, worauf das 'Zwergenpartyvolk' abfuhr. Das Büchsenwerfen und das Zielwerfen mit Ringen wurde denn auch mit verschiedenen Süssigkeiten belohnt. Und schon bald gab's die erste Polonaise. Die Party war damit vollends lanciert. Wer sich noch nicht genug schön fand, konnte sich gleich vor Ort professionell schminken lassen.

Und auch für das leibliche Wohl war mit der Fasnachtsbeiz vollends gesorgt. Höhepunkt war sicherlich der Einmarsch einiger Wagner Guggen, die es sich nicht nehmen liessen, den Kindern ihre Referenz zu erweisen. Für die Jugendlichen gab es ab 19 Uhr bis Mitternacht zudem eine Fasnachtsdisko und für die Erwachsenen ging es ab 20 Uhr so richtig los. Auch Wagen konnte mit der Dorffasnacht allen Allterskategorien und fasnächtlichen Bedürfnissen gerecht werden und liess ein weiteres Fasnachtsfest in der Region aufleben, das schliesslich bis in die Morgenstunden dauern sollte. Da waren die Kinder natürlich bereits im Bett.

Text und Bilder von Moreno Wüst, linth24.ch

 
 
 
 

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein